• Donnerstag
      5.
      Mai

      Der Riss durch Europa

      Bildvortrag: Die Graphic Novel „Der Riss“ über Europas brutale Grenzen
      location_on KUZ Ludwigsburg · Wilhelmstraße 9/1 access_time 19:00 Uhr · Eintritt 10,- €

      Drei Jahre lang waren der Fotograf Carlos Spottorno und der Reporter Guillermo Abril an den Außengrenzen der EU unterwegs. Von Melilla, der spanischen Enklave in Marokko, bis in den Norden Finnlands und die Wälder Weißrusslands. Die Autoren merken schnell, dass die europäische Grenze sehr viel komplexer ist, als dass man sie an einem einzigen Ort vollständig begreifen könnte. Sie treffen Flüchtende, Grenzsoldaten und Kommunalpolitiker und halten ihre Erlebnisse in Wort und Bild fest. So entstand ein außergewöhnlicher Reisebericht, die Graphic Novel mit dem Titel "Der Riss". Carlos Spottorno wird das Buch an diesem Abend präsentieren und über seine Reisen, die Idee und die Entstehung von „Der Riss“ berichten und darüber, warum ein Buch wie dieses gerade heute so wichtig ist.

      Der Bild-Vortrag wird auf Spanisch gehalten und gleichzeitig ins Deutsche übersetzt.

      Veranstaltung der Volkshochschule Ludwigsburg In Kooperation mit der Ökumenischen Fachstelle Asyl für den Landkreis Ludwigsburg und dem Förderverein Synagogenplatz

      Image

    Notwendige Cookies zulassen