Erinnerung nach 80 Jahren

80 Jahre nach der verbrecherischen Brandstiftung:
Erinnerung und Weiterdenken auf dem Ludwigsburger Synagogenplatz mit Konrad Seigfried und Barbara Traub

Starkes Gedenken: Auf dem gut besuchten Ludwigsburger Synagogenplatz erinnerten Konrad Seigfried, der Erste Bürgermeister der Stadt, und Barbara Traub, Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs, eindringlich an die Ausgrenzung, Entrechtung und Verfolgung, die jüdische Ludwigsburger/innen während der Nazi-Diktatur erlitten. Und sie folgerten daraus die eindeutige Verantwortung, in der heutigen Gesellschaft Partei zu ergreifen gegen jede Tendenz, Gruppen von Menschen ihrer Rechte zu berauben. Hochwertige Musik lieferte das Duo „Merelypaper“ auf Grundlage traditioneller jiddischer Lieder.

Der Redetext von Konrad Seigfried in ganzer Länge
hier… (bitte anklicken)