Erinnerungsveranstaltung am 10. November 2012


Erinnerungsveranstaltung am 10. November 2012:
2012 SynPla Erinnerung_18
Fast 300 Interessierte kamen auf den Synagogenplatz – die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Erinnern! Verantwortung!“

2012 SynPla Erinnerung_46
Miriam Weiss wurde in Ludwigsburg geboren; als Kind musste sie mit ihren Eltern vor dem Nazi-Terror fliehen. Ihre zweite Heimat wurde Israel. In einer bewegenden Ansprache (erstmals hielt sie eine Rede in der Sprache ihrer Kindheit) schilderte sie ihren Weg durch die Jahrzehnte. „Wir wollen alle nur Frieden!“, fasste sie am Ende die Sehnsucht der Menschen zusammen. Ihr Mann Menachem Weiss sprach im Anschluss ein jüdisches Totengebet.

2012 SynPla Erinnerung_26
Ludwigsburgs Oberbürgermeister Werner Spec unterstrich die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für den Synagogenplatz. Er verwies auf den Beschluss des Gemeinderatsausschusses für Bildung, Schule und Soziales aus der selben Woche, für den Synagogenplatz solle die Stadtverwaltung eine neue Gestaltung planen lassen – auf Grundlage der gemeinsamen Vorstellung von Stadträten, Stadtverwaltung und Mitgliedern des Arbeitskreises „Dialog Synagogenplatz“.
Unter den Gästen auf dem Platz war auch eine Gruppe aus Israel mit jüdischen und arabischen Teilnehmer/innen, die unter dem Motto „Gemeinsam Leben“ im Pädagogisch-Kulturellen Centrum Freudental ein Seminar erlebten.

2012 SynPla Erinnerung_11
Texte und Musik jüdischer Autoren stellten Gisela Hafner, Uschi Wagner, Paul David und Jochen Faber vor – vom Jiddischen ins Hochdeutsche übersetzt, damit die Botschaften der Texte um Verfolgung und Widerstand leicht verstanden werden konnten.

2012 SynPla Erinnerung_80