Forderungen für den künftigen Platz

Mai 2012
Folgende Bedingungen wurden beim letzten Treffen formuliert und können zumindest die Diskussionsgrundlage für unsere Besprechung sein:
- Die Namen (aller Vertriebenen, Ermordeten) müssen aufgeführt werden
- Infrastruktur für kulturelle Veranstaltungen müssen gegeben sein: Stromanschluss, Stuhllager usw.
- eine partielle oder variable Überdachung des Platzes ist notwendig
- Barrierefreiheit
- Information über den Synagogenplatz und die jüd. Bürger/innen (zumindest für die Zeit 1933-1945). Falls man ein Displaysystem verwendet, sollten auch eine Verknüpfung zu den Stolperstein-Informationen, Bildmaterial usw. eingerichtet werden
-Synagogenplatz als Straßenschild
- Parkplätze vor dem Platz wegnehmen, andere Pflasterung.
- Erkennbarket des Platzes als ehemaliger Synagogenplatz z.B. durch Davidstern, Menora
- Grundriss der Synagoge sollte sichtbar sein (bleiben)
- Verbesserung des derzeitigen Bodenbelags
- Platzbeleuchtung deutlich verbessern.
- emotinonales Gestaltungselement (z.B. Koffer) wird gewünscht
- "Mahnung für die Zukunft" wie?